logo de small

Mapplethorpe, Ken Moody, Kunsthal Rotterdam Fotografie vom Feinsten gibt es diesen Sommer in Rotterdam zu sehen, wo die Kunsthal eine Übersicht des Werkes von Robert Mapplethorpe präsentiert. Der Perfektionist Mapplethorpe (1946-1989) fotografierte Freunde und Bekannte, Blumen und Skulpturen und wurde zu einer Ikone der Fotografie. Blüten legte er in unerhörter Ästhetik fest. Seine Porträts verraten einen subtilen Blick für Wesentliches. 

Ein großer Teil von Mapplethorpes Werk besteht aus Schwarz-Weiß-Fotografie, so auch viele Fotos mit ausgesprochen erotischem, wenn nicht pornografischem Charakter, die bei manchem Besucher wohl nicht nur Bewunderung hervorrufen. Doch auch zahlreiche Fotos, die viel nackte Haut - meist, aber nicht nur von Männern - zeigen, sind ästhetische Meisterwerke, mit denen Mapplethorpe sich als virtuoser Spieler mit Licht und Schatten beweist. Oft erreicht er nahezu bildhauerische Qualitäten in der Wiedergabe von Figuren und Körpern (oder deren Teilen). So wundert es nicht, ein Zitat von Mapplethorpe anzutreffen, in dem er bekennt, wohl Bildhauer geworden zu sein, hätte er 200 Jahre früher gelebt. 

Die Ausstellung zu Robert Mapplethorpe in der Kunsthal Rotterdam ist noch bis 27. August 2017 zu sehen. Auch bekannte Ikonen seines Werks wie ein Porträt von Andy Warhol, Ken Moody und Robert Sherman und sein gnadenloses Selbstbildnis mit Totenschädel-Stock sind dabei vertreten. Wie viele andere Fotos in der Ausstellung Zeugen der Suche nach der perfekten Form, auf die Mapplethorpe sich begeben hatte, und die er mehr als einmal zu finden wusste. 

Mehr Kunst in Rotterdam erleben? Dann ist die Führung zu alten Meistern in Museum Boijmans van Beuningen geeignet!.

Juni 2017

 Kunsthal Rotterdam


Stadtführungen & Museumsführungen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies zustimmen. Mehr Information finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok, ich habe verstanden.