logo de small

Catharijneconvent 'Thuis in de Bijbel' MuseumssaalMaria und Joseph durch eine schneebedeckte flämische Landschaft unterwegs zur Volkszählung. Martha und Maria mit Jesus in einer holländischen Küche. Ein eingeschlafener Tobit neben einem Haus aus dem 17. Jahrhundert, zwischen einem Joch, Messinggeschirr und Weißkohl. Wohlgenährte holländische Kühe in biblischen Szenen. Der reiche Mann und der arme Lazarus als Hintergrund-Dekoration zu einem Stilleben mit Austern, die vermutlich aus der Nordsee stammen, und Süßigkeiten von der Hand eines Antwerpener Konditors. 

Niederländische Künstler des 16. und 17. Jahrhunderts versetzten biblische Geschichten gern in eine zeitgenössische, vertraute Umgebung. So, fand man anscheinend damals in den Provinzen der nördlichen und südlichen Niederlande, wurde das Thema leichter zugänglich und konnte der Betrachter eines Gemäldes seine eigene Lebensführung an der der präsentierten Vorbilder aus der Bibel messen. 

Ausstellung im Museum Catharijneconvent, Utrecht

Der Trick, eine Erzählung aus der Bibel in zeitgenössisches Ambiente zu versetzten, wurde von vielen Künstlern dieser Periode praktiziert. Das Museum Catharijneconvent in Utrecht widmet dem eine interressante Ausstellung mit dem Titel "In der Bibel zu Hause" (Thuis in de Bijbel), die in Zusammenarbeit mit der Nederlands Bijbelgenootschap entstand und die außer Werken aus eigenem Bestand auch großartige Leihgaben aus anderen Museen zeigt. 

Catharijneconvent Offer_van_Manoach_F.Post_0052_mediumDie Ausstellung zeigt nicht nur, wie die Künstler biblische Themen in die eigene Gegenwart übersetzten. Auch wird uns so manche Geschichte vor Augen geführt, die bei vielen von uns ziemlich unbekannt oder bereiets lange in Vergessenheit geraten sein wird. Oder wer weiß noch, wie es sich mit dem Opfer von Manoach und seiner Frau, den Eltern Samsons, verhielt, oder auf welche merkwürdige Art Tobit erblindete? 

Die Ausstellung veranschaulicht, wie Maler aus dem 16. und 17. Jahrhundert die Bibel auf zeitgenössische Weise in Szene setzten. Unter anderem mit Werken von Jan Brueghel (dem Älteren und dem Jüngeren), Pieter Brueghel II., Jan Steen, Jan Baptist Weenix, Osias Beert, Frans Post, Nicolaes Pickenoy und vielen anderen. Schade nur für internationales Publikum, dass die Informationstexte neben den Kunstwerken ausschließlich niederländisch gehalten sind. 

Zu sehen im Museum Catharijneconvent in Utrecht bis 10. August 2014.

 

 


Stadtführungen & Museumsführungen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies zustimmen. Mehr Information finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok, ich habe verstanden.