logo de small

Henry Moore – Skulpturen im Rijksmuseum-Park

Oval with Points, Henry Moore, 1968-70, DetailNachdem im April dieses Jahres das Rijksmuseum in Amsterdam bereits seine Museumsräume wieder eröffnete, ist nun im Juni eine weitere Ausstellungsfläche hinzugewonnen. Der Garten um das Museumsgebäude herum wurde erneuert und mit einer Auswahl von Werken Henry Moores bestückt. Moore ist ein britischer Bildhauer, der besonders für die runden, organischen Formen seiner Plastiken bekannt ist. Ausgangspunkt für einen wichtigen Teil seines Oeuvres war die liegende, oft weibliche Figur (reclining figure), die in mancher Bronze wiederzuerkennen ist. Die Ausstellung mit Werken Henry Moores im Park des Rijksmuseum läutet eine neue Ausstellungsreihe dieses niederländischen Nationalmuseums ein, bei der der Museumspark jedes Jahr zum Schauplatz einer Sommerausstellung werden soll, die der Skulptur gewidmet ist.

Schönheit in 3D und umsonst

Rijksmuseum Amsterdam, Henry Moore, Large Two FormsDer renovierte und gerade wieder bepflanzte Garten des Rijksmuseums ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet und während dieser Zeit gratis zugänglich. Verantwortlich für die Wiederherstellung der Grünanlagen zeichnet die Firma Copijn Tuin- en Landschapsarchitecten. Dieses in den Niederlanden tonangebende Unternehmen für Landschaftsarchitektur ließ sich bei der Gestaltung von den originalen Plänen des Rijksmuseum-Architekten Pierre Cuypers leiten. Die grüne Kulisse muss naturgemäß noch wachsen, bietet aber jetzt bereits die verlockende Möglichkeit, die Werke Henry Moores in Rundum-Ansicht zu erleben. Denn in der Dreidimensionalität unterscheidet sich Bildhauerei ja immerhin von der Malerei. Die Ausstellung eignet sich mit wetterfester Kleidung auch an regnerischen Tagen. Dann verleihen Regentropfen der Oberfläche der Plastiken einen ganz besonderen Reiz. Und sie bildet eine abwechslungsreiche Ergänzung zu einem Besuch der Höhepunkte der niederländischen Kunst im Rijksmuseum. 

Die Ausstellung mit 12 Leihgaben wurde durch Zusammenarbeit mit der Henry Moore Foundation ermöglicht und ist bis 29. September 2013 zu sehen. 
Hier zur Webseite des Rijksmuseums.

 29. Juni 2013

 


Stadtführungen & Museumsführungen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies zustimmen. Mehr Information finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung