logo de small

Rembrandt, Selbstbildnis als Apostel Paulus, Rijksmuseum Die große Sammlung alter Meister im Rijksmuseum in Amsterdam umfasst Werke von Rembrandt van Rijn aus unterschiedlichen Schaffensperioden dieses berühmtesten der holländischen Maler des 17. Jahrhunderts. Kaum ein Maler weiß derart zu faszinieren. Darum bietet Kukullus eine Führung im Rijksmuseum an, die sich auf Rembrandts Gemälde und sein privates wie künstlerisches Umfeld konzentriert. 

Rembrandt wuchs in Leiden auf, besuchte dort die Lateinschule und war sogar an der Universität eingeschrieben. Nach einer Lehrzeit bei dem Maler Jacob van Swanenburgh in Leiden und einigen Monaten bei Pieter Lastman in Amsterdam öffnete Rembrandt in Leiden sein eigenes Atelier. In dieser Zeit arbeitete er eng mit seinem Freund und Kollegen Jan Lievens zusammen, einem "Wunderkind" in der Malerei, mit dem Rembrandt sich vielleicht sogar ein Studio teilte. Das Rijksmuseum zeigt einige in dieser Zeit entstandene interessante Werke von Lievens und Rembrandt, die derzeit (2017) noch durch Leihgaben aus dem wegen Renovierung geschlossenen Museum Lakenhal in Leiden ergänzt werden.

Mit 25 Jahren zieht Rembrandt um ins aufstrebende Amsterdam, Handelsmetropole von Weltbedeutung, und gewinnt hier bald die Sympathien hochrangiger Auftraggeber, die ihre Porträts bei ihm bestellen. In dieser Museumsführung können wir einige besondere Gemälde aus dieser Zeit beleuchten.

Führung zu Rembrandt - als Künstler und als Mensch

Rembrandt, Büste einer jungen Frau (Saskia?) Rijksmuseum Einen Höhepunkt erreicht seine Karriere mit der so genannten Nachtwache, dem unbestrittenen Hauptwerk in der Sammlung des Rijksmuseums, für die beim Bau des Museums ein eigener Saal eingerichtet wurde. Rembrandt hatte kurz zuvor ein teures Haus an der Sint Antoniesbreestraat in Amsterdam bezogen, in einem Viertel, in dem sich auch viele andere namhafte Maler angesiedelt hatten. Heute ist hierin das Museum Rembrandthuis untergebracht. In den fünfziger Jahren des 17. Jahrhunderts sank Rembrandts Stern jedoch und er geriet zunehmends in finanzielle Schwierigkeiten, die schließlich seine Insolvenz zur Folge hatten. Ein Drama für den Künstler, jedoch ein Glücksfall für die Kunstgeschichte, denn sie versieht uns mit einzigartigen zeitgenössischen Dokumenten.

Hinzu gesellten sich persönliche Tiefschläge und Todesfälle in der Familie. Dies beginnt mit dem Tod seiner jungen Ehefrau Saskia 1642 und ist mit dem seiner langjährigen Lebensgefährtin Hendrickje Stoffels, die der Pest zum Opfer fällt, noch nicht vorbei. Rembrandts künstlerischer Schaffensdrang blieb jedoch ungebrochen und sein Alterswerk umfasst einige besondere Highlights seines Werkes. Unter diesen ragen im Rijksmuseum die so genannten Staalmeesters (die Vorsteher der Amsterdamer Tuchmacherzunft) heraus, wie auch die so genannte "jüdische Braut", in der wir wohl ein Portrait historie eines Paares sehen dürfen, das sich als Isaak und Rebecca verewigen ließ, und Rembrandts eindrucksvolles Selbstbildnis als Apostel Paulus, eines seiner vielen Selbstporträts, mit denen er uns schonungslos seinen eigenen Alterungsprozess dokumentierte. 

Rembrandt Musikstunde Rijksmuseum Unsere Rembrandt-Führung im Rijksmuseum gibt einen anschaulichen Überblick über das Lebenswerk des Künstlers. Zumindest seines gemalten Œuvres. Rembrandt schuf auch zahlreiche faszinierende Radierungen und war ein begnadeter Zeichner. Diese Werke auf Papier werden ihrer Empfindlichkeit wegen jedoch nur sporadisch gezeigt. Doch das schmälert den Kunstgenuss während dieser Führung nicht, die mit Gemälden von Zeitgenossen, Lehrlingen und Mitarbeitern Rembrandts vervollständigt werden kann. Und natürlich besteht Gelegenheit für Ihre eigenen Fragen und Beobachtungen.

Termine nach Vereinbarung.

Die Führungen im Rijksmuseum finden im Rahmen kleiner Gruppen mit einer Gruppengröße von 1 bis 12 Personen statt. Größere Gruppenführungen ggf. auf Anfrage.

Preise für die Rembrandt-Führung im Rijksmuseum:

Preis bei einer Führung von ungefähr eineinhalb Stunden:  ab € 119,50 (inkl. Umsatzsteuer, exkl. Tickets) 
Preis bei einer Führung von ungefähr zwei Stunden:  ab € 158,50 (inkl. Umsatzsteuer, exkl. Tickets) 

Auch längere Führungen sind möglich.

Kontakt aufnehmen für ein Angebot, eine Terminvereinbarung oder bei Fragen. 

 Rembrandt, Detail der so genannten "Judenbraut"

Die Rembrandt-Kombi: Museumsführung und Stadtführung

Kombinieren Sie die Rembrandt-Führung mit einer Stadtführung in Rembrandts Fußspuren durch Amsterdam. Zum Beispiel eineinhalb Stunden Stadtführung auf der Rembrandt Route und eine Rembrandt-Führung im Rijksmuseum Amsterdam von ebenfalls eineinhalb Stunden zum Kombipreis ab € 220 (inkl. Umsatzsteuer). Zwischen beiden Führungen kann natürlich auch eine kleine Pause eingeplant werden. Mehr zur Rembrandt-Stadtführung in Amsterdam gibt es hier zu lesen

 Staalmeesters Rembrandt Rijksmuseum

 


Stadtführungen & Museumsführungen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies zustimmen. Mehr Information finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung